Auszeichnungen/Festivals

2016
Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm bei DocsBarcelona + Medellín
http://www.docsbarcelona.com/en/category/docsbarcelonamedellin-en/
für den Dokumentarfilm SONITA
Globale Filmfestival Berlin 2016
http://www.globale-filmfestival.de/
für den Dokumentarfilm Milliarden für den Stillstand
17. Medienpreis der Kindernothilfe
Für den 17. Medienpreis der Kindernothilfe hat die Kinderjury die Sendung „logo! extra – Der Kinderrechte-Check“ von Carolin Zombik (KiKA) mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Eine gekürtze Fassung von Elisabeth Weydts Film "Juan Carlos - Aufstand der Kinder" ist einer von mehreren Beiträgen der Sendung. Herzlichen Glückwunsch Carolin und KiKA!
http://www.kindernothilfe.de/
für den Dokumentarfilm JUAN CARLOS - AUFSTAND DER KINDER
Deutscher Filmpreis Vorauswahl 2016
HIMMELVERBOT von Andrei Schwartz ist einer von zehn Dokumentarfilmen in der Vorauswahl zum deutschen Filmpreis 2016.
http://www.deutscher-filmpreis.de/
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
Sundance Doppel-Erfolg 2016: Publikumspreis und Preis der Grand Jury
„Sonita“ gewinnt gleich zwei Auszeichnungen beim Sundance Filmfestival. Der Dokumentarfilm der iranischen Regisseurin Rokhsareh Ghaem Maghami, federführend produziert von TAG/TRAUM Filmproduktion Köln, in Koproduktion mit Intermezzo Films Schweiz und der Filmemacherin selbst, wurde sowohl mit dem Publikumspreis als auch mit dem Preis der Grand Jury in der Sektion „World Cinema Documentary Competition“ ausgezeichnet. "Sonita" ist einer von 123 abendfüllenden Spielfilmen bei Sundance 2016 - eingereicht wurden 12.793 Filme.
http://www.sundance.org/festivals/sundance-film-festival
für den Dokumentarfilm SONITA
HIMMELVERBOT auf der Berlinale 2016, LOLA-Reihe
HIMMELVERBOT von Andrei Schwartz wird im Zuge der Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis auf der Berlinale in der LOLA-Reihe präsentiert.
https://www.berlinale.de/
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
Melbourne Internl. Film Festival
http://miff.com.au/
für den Dokumentarfilm SONITA
Meaningful Movies Amnesty Internl., Australia
https://www.amnesty.org/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
Stronger than Fiction Doc. Film Festival
http://www.strongerthanfictiondocs.com/
für den Dokumentarfilm SONITA
Sydney Film Festival, Kingsland, Deborah, Australia
http://www.sff.org.au/
für den Dokumentarfilm SONITA
Viennale, Wien, Österreich
http://www.viennale.at/
für den Dokumentarfilm SONITA
Hot Docs, Toronto, Canada
https://www.hotdocs.ca/i
für den Dokumentarfilm SONITA
Vancouver Internl. Film Festival, Vancouver, Kanada
http://www.viff.org/
für den Dokumentarfilm SONITA
Ambulante Colombia, Kolumbien
http://ambulante.com.mx/en/global/colombia
für den Dokumentarfilm SONITA
ZagrebDox, Zagreb, Kroatien
http://zagrebdox.net/
für den Dokumentarfilm SONITA
One World Inernatl. Film Festival, Prag, Tschechien
https://www.oneworld.cz/2016/
für den Dokumentarfilm SONITA
EDOC - Encruentos del Otro Cine Internl., Quito, Ecuador
http://festivaledoc.org/
für den Dokumentarfilm SONITA
DocPoint Tallin, Estland
http://docpoint.ee/
für den Dokumentarfilm SONITA
DocPoint - Helsinki Doc Film Festival, Helsinki, Finnland
http://docpoint.info/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
CineDoc - Tbilisi - Doc film festival, Tiflis, Georgien
http://www.cinedoc-tbilisi.com/
für den Dokumentarfilm SONITA
Dok.Fest Munich, München
https://www.dokfest-muenchen.de/
für den Dokumentarfilm SONITA
Thessaloniki Doc Film Festival, Thessaloniki, Griechenland
http://www.filmfestival.gr/
für den Dokumentarfilm SONITA
Verzio Film Festival, Budapest, Ungarn
http://www.verzio.org/
für den Dokumentarfilm SONITA
Guth Gafa Doc. Film Festival, Kells, Irland
http://guthgafa.com/
für den Dokumentarfilm SONITA
Biografilm Festival, Bologna, Italien
http://www.biografilm.it/2016/
für den Dokumentarfilm SONITA
Inconvenient Films Doc Festival, Vilnius, Lituaen
http://www.nepatoguskinas.lt/site/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
Ambulante, Mexico
Vilnius
für den Dokumentarfilm SONITA
Doc Edge, Auckland, Neuseeland
http://docedge.nz/
für den Dokumentarfilm SONITA
Bergen Internl. Film Festival, Bergen, Norwegen
http://www.fib.no/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
Human Rights Human Wrongs, Oslo, Norwegen
http://hrhw.no/
für den Dokumentarfilm SONITA
Kristiansand Internl. Children's Film Festival-KICFF, Kristiansand, Norwegen
http://www.ecfaweb.org/ecfnet/festivals.php?l=norway&f=40
für den Dokumentarfilm SONITA
Tromsø Children's film festival, Tromsø, Norwegen
http://tiff.no/en/program
für den Dokumentarfilm SONITA
Lima Film Festival, Lima, Peru
http://www.festivaldelima.com/2016/
für den Dokumentarfilm SONITA
Docs Against Gravity Film Festival, Warszawa, Polen
http://docsag.pl/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
IndieLisboa, Lissabon, Portugal
http://indielisboa.com/
für den Dokumentarfilm SONITA
Moscow Internl. Film Festival, Moskau, Russland
http://www.moscowfilmfestival.ru/miff38/eng/
für den Dokumentarfilm SONITA
One World Slovakia, Bratislava, Slowakei
http://jedensvet.sk/en
für den Dokumentarfilm SONITA
Encounters South African Internl. Documentary, Kapstadt, Südafrika
http://www.encounters.co.za/
für den Dokumentarfilm SONITA
DocsBarcelona, Barcelona, Spanien
http://www.docsbarcelona.com/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
DocumentaMadrid, Madrid, Spanien
http://www.documentamadrid.com/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
BUFF - Internl. Children and Young People's Film, Malmö, Schweden
http://www.buff.se/
für den Dokumentarfilm SONITA
Doc Lounge Scandinavia, Malmö, Schweden
http://doclounge.se/
für den Dokumentarfilm SONITA
FIFDH - Festival du film et Forum sur les Droits, Genf, Schweiz
http://www.fifdh.org/site/en/home
für den Dokumentarfilm SONITA
Movies that Matter Foundation, Amsterdam, Niederlande
http://www.moviesthatmatter.nl/english_index
für den Dokumentarfilm SONITA
!f Istanbul Internl. Independent Film Festival, Istanbul, Türkei
http://www.ifistanbul.com/en/
für den Dokumentarfilm SONITA
DocHouse London, London, Vereinigtes Königreich
http://dochouse.org/
für den Dokumentarfilm SONITA
London Human Rights Watch FF, New York, USA
https://ff.hrw.org/london
für den Dokumentarfilm SONITA
Sheffield Doc/Fest, Sheffield, Vereinigtes Königsreich
https://sheffdocfest.com/
für den Dokumentarfilm SONITA
AFI Docs, Silver Spring, USA
http://www.afi.com/afidocs/
für den Dokumentarfilm SONITA
Human Rights Watch Film Festival, London, Vereinigtes Königreich
https://ff.hrw.org/london
für den Dokumentarfilm SONITA
San Francisco Internl. Film Festival, San Francisco, USA
http://www.sffs.org/sfiff59
für den Dokumentarfilm SONITA
True/ False Film Fest, Columbia, USA
http://truefalse.org/
für den Dokumentarfilm SONITA
Filmplus Festival für Filmschnitt und Montagekunst 2016 - Nominiert
Rune Schweitzer ist eine von fünf Nominierten für den Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm 2016. Herzlichen Glückwunsch!
http://www.filmplus.de/
für den Dokumentarfilm SONITA
DOK Leipzig, Premiere im internl. Wettbewerb 2016
für den Dokumentarfilm EGOnomics
Nominierung für den besten Dokumentarfilm, Film Festival Cologne
http://filmfestival.cologne/awards/bester-dokumentarfilm/
für den Dokumentarfilm SONITA
Gewinner des ONEWORLD FILMCLUB AWARDS 2016
http://www.oneworldfilmclubs.at/one-world-filmclubs-award-2016
für den Dokumentarfilm SONITA
2015
12. Dokumentarfilmwoche Hamburg
Wir freuen uns auf die Hamburg-Premiere.
http://www.dokfilmwoche.com/
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
Goldener Spatz 2015 - Wettbewerb
http://www.goldenerspatz.de/index.php?id=48
für den Dokumentarfilm JUAN CARLOS - AUFSTAND DER KINDER
DEKALOG-Filmpreis der Guardini-Stiftung 2015
Erster Preis in der Kategorie "Fünftes Gebot" - Du sollst nicht töten. Bei der Verleihung am 28. August 2015 in der Villa Elisabeth in Berlin spricht der Berlinale-Chef Dieter Kosslick das Grußwort und die Schauspielerin und Juryvorsitzende Corinna Kirchhoff die Laudatio.
www.guardini.de
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
One World Romania IHRDFF - Human Rights Festival in Bukarest 2015
http://oneworld.ro/blog/en/
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
IDFA 2015 Internationaler Wettbewerb - Weltpremiere
SONITA feiert seine Welturaufführung auf dem Internationalen Dokumentarfilmfest Amsterdam 2015, als einziger majoritärer deutscher Beitrag in der Hauptreihe, dem internationalen Wettbewerb. Außerdem ist SONITA im Rahmen der IDFA für den Alliance of Women Film Journalists EDA Award nominiert, gehört zur DOC U Selection und ist einer von 10 speziell ausgewählten Beiträgen der Festivaldirektorin Ally Derks, die in einem zusätzlichen Screening in Vlieland im Dezember gezeigt werden.
https://www.idfa.nl/nl.aspx
für den Dokumentarfilm SONITA
Publikumspreis und Jugendpreis der IDFA 2015
Das Publikum wählt SONITA zum Liebling des Festivals: SONITA gewinnt den Audience Award sowie den Doc U Award der Jugendjury auf dem Internationalen Dokumentarfilmfest Amsterdam 2015.
https://www.idfa.nl/industry.aspx
für den Dokumentarfilm SONITA
ASTRA International Film Festival, Sibiu 2015
http://www.astrafilm.ro/
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
2014
Premiere in Hof 2014
http://hofer-filmtage.com/
für den Dokumentarfilm TRISTIA
Premiere bei DOK Leipzig 2014 - Deutscher Wettbewerb
http://www.dok-leipzig.de/
für den Dokumentarfilm HIMMELVERBOT
Festivalpremiere in Santa Cruz, Bolivien
XIV Festival International de Cine, 3.-9.11.2014
http://www.fenavidinternacional.com/
für den Dokumentarfilm JUAN CARLOS - AUFSTAND DER KINDER
IDFA Amsterdam Internationale Premiere 2014
International Documentary Film Festival in Amsterdam
https://www.idfa.nl/nl.aspx
für den Dokumentarfilm TRISTIA
Premiere bei DOK Leipzig 2014 - Deutscher Wettbewerb
http://www.dok-leipzig.de/
für den Dokumentarfilm FEMMEfille
Duisburger Filmwoche
http://www.duisburger-filmwoche.de/festival14/index.php
für den Dokumentarfilm TRISTIA
DOCM Visions du Réel 2015 in Nyon
http://www.visionsdureel.ch/de/
für den Dokumentarfilm TRISTIA
2013
8. Brandenburger Festival des Umwelt- und Naturfilms, Ökofilmtour
Ökofilmtour durch Brandenburg: Auch wenn manche Festspielgemeinden kein eigenes Kino haben, kommen die Filme mit mobiler Technik und werden in Schulen, Bürgerbüros oder kommunalen Kinos gezeigt.
http://www.oekofilmtour.de/index.html
für den Dokumentarfilm Wilder Iran
International Filmmor Women's Film Festival Istanbul, Turkey, März 2013
http://www.filmmor.org
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Nar Film Festival Gaziantep, Anatolia, Mai 2013
http://www.narsanat.org.tr/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Neisse Film Festival (1.5.-5.5.2013)
http://www.neissefilmfestival.de/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
2012
INPUT 2012, Sydney
PIXELSCHATTEN wird bei "Input", der größten und einflußreichsten TV-Produktions Konferenz weltweit, vorgestellt. "Input" findet vom 07.-11. Mai 2012 in Sydney statt.
http://www.input-tv.org/
für den Spielfilm PIXELSCHATTEN
Hot Docs Toronto 2012
Einladung zum wichtigsten Nordamerikanischen Festival für Dokumentarfilm im World Showcase.
http://www.hotdocs.ca/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Award of Excellence beim Canada International Film Festival
Award of Excellence in Filmmaking, Category Documentary Competition beim Canada International Film Festival 2012, Vancouver.
http://www.canadafilmfestival.com/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Millenium Doc Festival Brüssel
Gewinner des Audience Awards beim International Millenium Doc Festival Brüssel, 17.-28. April 2012
http://www.festivalmillenium.org/en
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
DOK.fest München 2012
Deutschlandpremiere beim Internationalen Dokumentarfilmfest DOK.fest München, 2012
http://www.dokfest-muenchen.de/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
DOK.fest München 2012
Deutschlandpremiere beim Internationalen Dokumentarfilmfest DOK.fest München, 02.-09.05.2012
http://www.dokfest-muenchen.de/
für den Dokumentarfilm Die Pfandleiher
Nominierung Deutscher Filmpreis 2012
THE LOOK ist für den deutschen Filmpreis 2012 nominiert! Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten. Am 27.04. fällt die Entscheidung bei der Verleihung des wichtigsten dt. Filmpreises in Berlin statt.
http://www.deutscher-filmpreis.de/
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Nominierung Studio Hamburg Nachwuchspreis
Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung: Studio Hamburg Nachwuchspreis. Die Entscheidung fällt am 31.05.2012 - wir drücken die Daumen!
http://www.studio-hamburg.de/
für den Spielfilm Unter den Händen
Festival “IN ME the Paradox of Liberty”, Amsterdam
Der SMART Project Space, ein Center for Contemporary Art and Film, lädt MEINE FREIHEIT, DEINE FREIHEIT zu ihrem Festival “IN ME the Paradox of Liberty” in Zusammenarbeit mit Castrum Peregrini vom 04.-06.05.2012 nach Amsterdam ein.
http://castrumperegrini.org/category/paradox-liberty
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Flying Broom International Women's Filmfestival
Frauenfilmfestival in der Türkei: 10. - 17.05.2012
http://www.ucansupurge.org
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Transilvania International Filmfestival
Rumänien 1.-10.6.2012
http://www.tiff.ro/en
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Audience Award in Brüssel
"Meine Freiheit, Deine Freiheit" gewinnt den Audience Award auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival Millenium in Brüssel!
http://www.festivalmillenium.org/en/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Hong Kong IFF
http://www.hkiff.org.hk/en/index.php
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Taipei Golden Horse Film Festival
http://www.goldenhorse.org.tw/ui/index.php
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Sofia International Film Festival
http://siff.bg/index.php?lang=en
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Festival do Rio
http://2011.festivaldorio.com.br/en
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Stockholm Internationales Filmfestival
http://www.stockholmfilmfestival.se/
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Rencontres Internationales du Docu de Montreal
http://www.ridm.qc.ca/en
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Cinéma Le Nouvel Odéon
http://www.nouvelodeon.com/index.php/site/accueil
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Green Screen Festival
Wilder Iran läuft auf dem 6. Internationalen Naturfilmfestival in Eckernförde! 6.-10.September 2012
http://www.greenscreen-festival.de
für den Dokumentarfilm Wilder Iran
Nominierung Deutscher Naturfilmpreis 2012
für den Dokumentarfilm Wilder Iran
10th Matsalu Nature Film Festival Estland, Best Director in der Kategorie "Nature"
http://www.matsalufilm.ee/english/index.html
für den Dokumentarfilm Wilder Iran
Filmfest Braunschweig 2012
Einladung zum 26. Internationalen Filmfest Braunschweig in der Wettbewerbssektion 'Neue Deutsche Filme'. 6.-11. November 2012.
www.filmfest-braunschweig.de
für den Dokumentarfilm Die Pfandleiher
Internationales Dokumentarfilmfestival Istanbul 2012
http://film.iksv.org/en
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Document 10, Human Rights Film Festival Glasgow 2012
http://documentfilmfestival.org/doc10/
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
2011
GOLDENER SPATZ Nominierung für den Wettbewerb
Nominiert für den Wettbewerb in der Kategorie Dokumentation beim Deutschen Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ im Gera, Mai 2011.
http://www.goldenerspatz.de
für den Dokumentarfilm Die Ballkönigin
Berlinale 2011
Christoph Rüters Dokumentarfilm über den Dichter, Schriftsteller und Filmemacher Thomas Brasch feiert in der Reihe "Panorama" seine Premiere.
http://www.berlinale.de/
für den Dokumentarfilm BRASCH
Berlinale 2011 - Preis der ökumenischen Jury
Begründung der Jury für Lo Roim Alaich / Invisible: "Der Film handelt von Vergewaltigung – ein wichtiges und häufiges soziales Problem körperlicher und seelischer Traumatisierung. Er zeigt mit Empathie und großem psychologischen Einfühlungsvermögen die komplexe Gefühlswelt und das Verhalten zweier Opfer. Sie versuchen, die lang anhaltenden Folgen ihrer Verletzungen, an denen sie leiden, zu überwinden. Dieser erste Spielfilm der Regisseurin beruht auf realen Fakten und zeigt den Einsatz für Frauenrechte und Würde."
http://www.berlinale.de/
für den Spielfilm LO ROIM ALAICH
Grimme-Preis 2011 in der Rubrik Fiktion
Wir freuen uns über den dreifachen Grimme-Preis für "Keine Angst" (WDR/ARD). Die Grimme-Preise gehen an: Martina Mouchot (Buch) Aelrun Goette (Regie) und Michelle Barthel (Hauptdarstellerin)
http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=1274
für den Spielfilm Keine Angst
Premiere Internationales Fußballfilm-Festival "11mm"
am 26. März im Kino Babylon, Berlin
http://www.11-mm.de/
für den Dokumentarfilm Die Ballkönigin
Symposium BODYBITS im Haus der Kulturen der Welt
Premiere im Rahmen des Symposiums "BODYBITS: Analoge Körper in digitalen Zeiten" am 30. März 2011 in Berlin
http://hkw.de
für den Spielfilm PIXELSCHATTEN
Teilnahme am 26. Internationalen Dokumentarfilmfestival München
http://www.dokfest-muenchen.de/
für den Dokumentarfilm BRASCH
Nominierung für den BLM Filmpreis 2011
Veranstaltung der Bayerische Landeszentrale für neue Medien
http://www.blm.de
für den Dokumentarfilm BRASCH
"Best film" beim Vittorio Veneto Film Festival 2011
"Special mention by the quality jury" sowie der Preis "Best film" beim Prize Social WORLD FILM FESTIVAL / Vittorio Veneto Film Festival 2011
für den Spielfilm Keine Angst
6. Marler Fernsehpreis für Menschenrechte in der Kategorie Spielfilm
Jury-Begründung: "Ganz leise und unaufdringlich macht die Produktion deutlich, zu welch unwürdigen Bedingungen Kinderarmut in Deutschland führen kann."
http://www.amnesty.de/presse/2011/5/14/6-marler-fernsehrpreis-fuer-menschenrechte-preie-fuer-produktionen-von-swr-ndr-zdf-
für den Spielfilm Keine Angst
Cannes 2011
Premiere auf den intern. Filmfestspielen in
http://www.thelook-derfilm.de/#cannes
für den Dokumentarfilm THE LOOK
Filmfest München - Internationales Programm
http://www.filmfest-muenchen.de
für den Dokumentarfilm THE LOOK
ver.di Fernsehpreis 2011 an Aelrun Goette
"Wir prämieren Filme, die eine politische Botschaft haben und zum Nachdenken, Diskutieren und zu politischem Engagement anregen. Dafür braucht es Filme wie diese, die unter die Haut gehen", sagte Jury-Mitglied Dina Bösch vom ver.di-Bundesvorstand.
http://www.verdi.de/medien-kunst-industrie/bundesfachbereich/ver.di-fernsehpreis/ver-di-fernsehpreis-2011
für den Spielfilm Keine Angst
Sonderauszeichnung der Jury
beim 39. Dance-on-Camera-Festival in New York
http://dancefilms.org/festival/dance-on-camera-on-tour/
für den Dokumentarfilm TANZTRÄUME
Wettbewerb GROSSE KLAPPE im Rahmen des Festivals doxs! kino
Mit diesem Wettbebwerb würdigen doxs! und die Bundeszentrale für politische Bildung das politische Potential des Kinder- und Jugenddokumentarfilms. Die Auszeichnung ist mit 3.500 Euro dotiert.
http://www.do-xs.de/
für den Dokumentarfilm Die Ballkönigin
Erster Preis im Isrealischen Wettbewerb / Filmfest Haifa 2011
Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung für unsere israelisch-deutsche Co-Produktion. Die Jury begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: "We examined not only the general quality of the film, the script and the production. We felt compelled to choose a film that presents a story that is important to local and international viewers. The personal story is as relevant today as it was 30 years ago."
www.haifaff.co.il/
für den Spielfilm LO ROIM ALAICH
Premiere in Montreal: Rencontres Internationales du Documentaire
Internationaler Wettbewerb beim Dokumentarfilmfest in Montreal 2011
http://www.ridm.qc.ca/fr
für den Dokumentarfilm Meine Freiheit, Deine Freiheit
Hofer Filmtage 2011
Premiere in Hof für Jan Paul Bachmanns Abschlussfilm.
http://www.hofer-filmtage.de/
für den Spielfilm Unter den Händen
2010
Festivalpremiere auf der BERLINALE
In den Reihen "Berlinale Spezial" und "Generation plus" feiert der Film TANZTRÄUME sein Leinwanddebüt in Berlin.
http://www.berlinale.de/
für den Dokumentarfilm TANZTRÄUME
SAARBRÜCKER PREMIEREN beim Max Ophüls Festival
Aelrun Goette hat ihre Karriere beim Filmfestival Max Ophüls Preis begonnen. Die Reihe Saarbrücker Premieren präsentiert aktuelle Filme von ehemaligen Preisträger und Festivalteilnehmern.
http://www.max-ophuels-preis.de
für den Spielfilm Keine Angst
FIPA d'Or für "Beste Darstellerin" (Michelle Barthel)
"Keine Angst" gewinnt eine FIPA d'Or für die beste Darstellerin (Michelle Barthel). Die Regisseurin Aelrun Goette nimmt den Preis stellvertretend am Samstag, den 30.1.2010, in Biarritz entgegen.
http://www.fipa.tm.fr/en/
für den Spielfilm Keine Angst
Goldener Gong für Aelrun Goette
Die Redaktion der Fernsehzeitschrift GONG verleiht seinen jährlichen Medienpreis an Aelrun Goette für ihr couragiertes, bewegendes Sozialdrama "Keine Angst".
http://www.gong.de/goldener-gong.php?p=0
für den Spielfilm Keine Angst
Eröffnungsfilm STRANGER THAN FICTION 12. Dokumentarfilmfest
Am Samstag, 30. Januar 2010 eröffnete AUF DER SICHEREN SEITE das 12. Dokumentarfilmfest STRANGER THAN FICTION im Filmforum das Museums Ludwig in Köln. Die Filmemacherin Corinna Wichmann und zahlreiche weitere Teammitglieder wurden herzlich begrüßt.
http://filmfestivals-koeln.de/
für den Dokumentarfilm Auf der sicheren Seite
Deutscher Fernsehpreis - Förderpreis
Die Jury des deutschen Fernsehpreises 2010 vergab den Förderpreis an Michelle Barthel und Carolyn Genzkow für ihre eindrucksvolle Darstellung der zwei Freundinnen Becky und Mel in Aelrun Goettes Sozialdrama „Keine Angst“.
http://www.deutscherfernsehpreis.de/content/view/859/52/
für den Spielfilm Keine Angst
Guangzhou International Documentary Film Festival, China
Teilnahme am 6.12.-10.12.2010
für den Dokumentarfilm Auf der sicheren Seite
Bester Dokumentarfilm beim Cinedans-Filmfestival Amsterdam
http://cinedans.nl/?s=home
für den Dokumentarfilm TANZTRÄUME
2009
Präsentation in Harvard
"Arte Watches America. America as seen by French and German Filmmakers." Vorführung und Podiumsdiskussion im Harvard Film Archive, Cambridge, USA.
http://www.goethe.de/ins/us/bos/ver/de4518980v.htm
für den Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
Vorführung im Filmmuseum des MOMA in New York
Vorführung im Rahmen der Reihe "30 Jahre deutsches Kino" in New York City, USA. Das Deutsche Filmfest in New York wird vom MoMA in Zusammenarbeit mit dGerman Films und dem Goethe-Institut organisiert.
http://www.filmportal.de
für den Spielfilm Die Entdeckung der Currywurst
DEFA Förderpreis 2009
Beim 14. internationalen Filmfestival für Kinder und junges Publikum, Chemnitz 2009, wird KEINE ANGST mit dem Förderpreis der DEFA-Stiftung in der Kategorie „Blickpunkt Deutschland“ ausgezeichnet. Auszug der Begründung: "Aelrun Goette setzt sich mit ihrem beklemmenden und grenzüberschreitenden Film eindrucksvoll mit den Themen häuslicher Gewalt, Kinderarmut und Jugendkriminalität auseinander. Ihr anklagender und lange nachwirkender Film rüttelt wach und mahnt eindringlich, sich dem Leid unserer Mitmenschen zuzuwenden. Es ist fast unerträglich mit ansehen zu müssen, wie klein das Pflänzchen "Hoffnung" ist. Zumindest das sollten wir als Zuschauer aushalten."
http://www.defa-stiftung.de/cms/(S(tqkn0ejeibbqqm45xd324355))/DesktopDefault.aspx?tabid=1509
für den Spielfilm Keine Angst
FILMZ Festival des deutschen Kinos Publikumspreis "Das Mainzer Rad"
KEINE ANGST gewinnt den begehrten Publikumspreis "Das Mainzer Rad" bei FILMZ, dem Festival des deutschen Kinos (www.filmz-mainz.de). Die Schauspielerinnen Michelle Barthel und Carolyn Genzkow nahmen die Trophäe am 29.11.09 in Mainz entgegen.
http://www.filmz-mainz.de/
für den Spielfilm Keine Angst
Wettbewerbsteilnahme FIPA in Biarritz
KEINE ANGST wurde für die Teilnahme am Wettbewerb des Festivals FIPA in Biarritz ausgewählt.
http://fipa.tm.fr/en/index.php
für den Spielfilm Keine Angst
9th Beirut International Documentary Festival Sept 2009
für den Dokumentarfilm Auf der sicheren Seite
International Filmfestival Tiburon, USA
Deutscher Beitrag, 18.03.-26.03. 2009
für den Dokumentarfilm Auf der sicheren Seite
2008
Adolf-Grimme-Preis 2008 in der Kategorie Information und Kultur
http://www.grimme-institut.de/
für den Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
Nominierung zum Grimme-Preis 2008 in der Kategorie Information und Kultur
http://www.grimme-institut.de/
für den Dokumentarfilm Metrosounds
Lobende Erwähnung der Jury beim 4. Festival internationale di Palazzo Venezia 2008 in Rom
http://www.docfest.it/palazzovenezia_sito/2006/index_uk.html
für den Dokumentarfilm Pina Bausch
Beste Hauptdarstellerin beim 32. World Film Festival Montréal
Barbara Sukowa wird in Kanda geehrt.
http://www.filmstiftung.de/News/preisefestivals2008.2.php
für den Spielfilm Die Entdeckung der Currywurst
Publikumspreis beim 13. Festival des deutschen Films in Paris
für den Spielfilm Die Entdeckung der Currywurst
2007
Lithuanian candidate for Oscar in Foreign language section
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Nomination for the Directors Guild of America Award for Outstanding Directorial Achievement in Documentary for 2007
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Schweizer Filmpreis 2007 "Bester Dokumentarfilm"
Begründung der Jury: Heidi Specogna erzählt ein Einzelschicksal und schafft es doch, die Figur der in Irak gefallenen Soldaten in einen grösseren gesellschaftlichen und zeitgeschichtlichen Zusammenhang zu stellen. Und das ohne ihre Leitfigur und ihre Geschichte jemals aus den Augen zu verlieren.
http://www.swissfilms.ch/dofp7_img.asp
für den Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
Directors Guild of America Award for Outstanding Directorial Achievement in Documentary 2007
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Nominierung zum Deutschen Filmpreis 2007 "Bester Dokumentarfilm"
für den Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
2.Preis beim 4. Eine-Welt-Filmpreis NRW
Begründung der Jury: Der Film ist das Ergebnis einer beeindruckenden Recherche und erzählt ausgehend von nur zwei Fotos die Lebensgeschichte des Jose Antonio Gutierrez. Das erste dieser Fotos zeigt das guatemaltekische Straßenkind, das zweite den US-Soldaten, der als "Green-Card-Soldier" für ein fremdes Land kämpft, um das Recht auf eine Aufenthaltsgenehmigung und einen Studienplatz zu bekommen. Das dichte Portrait, in dem Freunde und Wegbegleiter José Antonios zu Wort kommen, verbindet so die Geschichte des Bürgerkriegs in Guatemala, der ihn zum Straßenkind werden lässt, mit der des Irak-Krieges, dessen erstes Opfer auf US-amerikanischer Seite er wird. Der Film gibt dem Jungen, der nie Amerikaner werden wollte und nun nach seinem frühen Tod auf dem Schlachtfeld als US-amerikanischer Held gefeiert wird, seine Identität zurück und steht dadurch gleichzeitig stellvertretend für alle, die sich auf der Suche nach einer Lebensperspektive auf den mörderischen Weg von Mittelamerika in die USA aufmachen. Die formale Lösung, Wegstrecken des Jungen durch Fotos zu erzählen und Entsprechungen im Leben von Straßenkindern heute zu suchen, beeindruckt. Der sensible und respektvolle Kommentar trägt zu einem facettenreichen Verständnis von Migration bei, für die José Antonio beispielhaft steht und die uns immer stärker beschäftigen sollte.
für den Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
"Grand Prize" des International Film Festival of Lifestyle in Szolnok, Ungarn
Beim „International Film Festival of Lifestyle“ im ungarischen Szolnok hat die Dokumentation „Wie Handschuhe voll Sand“ von Reinhild Dettmer-Finke den mit 2.000 Euro dotierten „Grand Prize“ gewonnen. Das Filmfestival von Szolnok prämiert herausragende Produktionen, die sich mit der Förderung der Lebensbedingungen von Menschen, der nachhaltigen Entwicklung von Umwelt und Natur sowie kritischer Wissenschaft auseinandersetzen.
für den Dokumentarfilm Wie Handschuhe voll Sand
Preis "Beste Darstellerin" für Jule Böwe auf dem 12. Filmfestival Türkei Deutschland in Nürnberg
Auf dem 12. Filmfestival Türkei/Deutschland in Nürnberg wurde Jule Böwe mit dem Preis für die beste Darstellerin ausgezeichnet.
für den Spielfilm Gefangene
Nominiert für den Bild-Kunst Schnittpreis Dokumentarfilm 2007
für den Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez
Nominierung für den Juliana-Bartel-Preis 2007
Niedersächsischer Frauen-Medien-Preis
für den Dokumentarfilm Pina Bausch
2006
Crossing Europe Award 2006, Kategorie: Wettbewerb, Europäisches Kino
Die verheiratete Gisela beginnt bei einer Party eine Beziehung mit Paul, in der die beiden ihre sexuellen Phantasien ausleben. Pauls Kumpel Georg reagiert mit Aggression und destruktivem Verhalten, während Giselas Mann kälter und gemeiner wird. Die Protagonisten in Isabelle Stevers zweitem Langfilm wirken passiv, als seien sie Zuschauer ihrer eigenen eintönigen Existenz. Durch kurze, schnörkellose Dialoge und ein neutrales, im Hintergrund bleibendes Setting lenkt der Film die Aufmerksamkeit auf die Personen; auf deren Gesten und Blicke, die oft mehr aussagen als Worte. In der letzten Sequenz sind alle Figuren in einem bewegten, schwebenden Moment miteinander vereint: noch einmal wird klar, dass es weniger um Liebe geht als um die Möglichkeit zur Kommunikation zwischen Einzelnen.
für den Spielfilm Gisela
Big Stamp Award at Zagreb Dox International Documentary Film Festival
Director Arunas Matelis’s personal experience as a father of a girl with leukemia is to ‘blame’ for this sentimental, but not pathetical film that moved the jury of famous IDFA. After his little girl had survived an eight-month therapy and got well, Matelis did not forget the children he had left in the hospital in Lithuanian capital Vilnius. Their parents are also experiencing hard times. However, what we are witnessing in this film is not suffering, at least not directly, but rather the children’s strong lust for life, their desire to replace hospital food with the junk food like hamburgers or Coca Cola and to become doctors, though not in a leukemia ward... In short, it is a film about life, not death.
http://www.zagrebdox.net
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
First Jury Prize at the International Documentary Festival "Documenta Madrid"
International Documentary Festival "Documenta Madrid"
http://www.documentamadrid.com/
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
"Silver Wolf" auf dem Internationalen Dokumentarfilm Festival Amsterdam
http://www.idfa.nl
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Lithuanian National Culture and Art Award
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Spirit award for DOC at the International Brooklyn Film Festival
http://wbff.org/films/winners/2006.asp
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Honourable mention in Silverdocs / Washington
www.silverdocs.com/2006/default.aspx
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Grand Prix at the Pärnu International Documentary and Anthropology Film Festival
http://www.chaplin.ee
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
Baltic Debuts Film Festival, Svetlogorsk, Russland - 1. Preis für den besten Film
Gisela hat in Svetlogorsk (Russland) auf dem BALTIC DEBUTS FILM FESTIVAL 2006 den Preis für den besten Film bekommen.
für den Spielfilm Gisela
2005
Nominierung zum Grimme-Preis 2005 in der Kategorie Information und Kultur
http://www.grimme-institut.de/
für den Dokumentarfilm Der Untergang des alten Europa
Nominierung zum Grimme-Preis 2005 in der Kategorie Information und Kultur
http://www.grimme-institut.de/
für den Dokumentarfilm Martin Luther King - Ein Staatsverbrechen
"Before Flying back to Earth" wurde auf dem 48. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm mit der "Goldenen Taube" ausgezeichnet
Begründung der Jury: Für die Sensibilität, Schönheit und Leidenschaft, mit denen ein äußerst schwieriges Thema angegangen wird - dieser außergewöhnliche Film zeigt das Leben im Angesicht des Todes mit Würde, Integrität und Respekt. Für einen sehr bewegenden Film ohne sentimental zu werden und für ein Zeugnis für die Kraft des dokumentarischen Erzählens wurde die Goldene Taube einstimmig an "Before Flying Back to Earth", Regie Arunas Matelis, verliehen.
http://www.dokfestival-leipzig.de
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
European Film Academy nomination for "The Best European Doc 2005"
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
The Best Lithuanian Film 2005
für den Dokumentarfilm Before Flying back to the earth (Pries parskrendant i Zeme)
2002
Goldener Leopard 2002
http://www.dasverlangen.de
für den Spielfilm Das Verlangen
2001
30. Internationales Filmfestival Rotterdam 2001
für den Dokumentarfilm Too soon for sorry
Viennale 2001, Wiener Filmpreis 2001
für den Dokumentarfilm Im Spiegel der Maya Deren
Internationales Dokumentarfilmfestival München - 2001
für den Dokumentarfilm Die Insel der Vergessenen
nouvelles, CH - 2001
für den Spielfilm Swetlana
femme totale, Dortmund - 2001
für den Spielfilm Swetlana
2000
Tage des unabhängigen Films Augsburg - 2000
für den Spielfilm Swetlana
Prix Genève - Europe 2000
für den Spielfilm Swetlana
Feminale - 2000
für den Spielfilm Swetlana
1999
Nominierung für das Drehbuch für den Prix de Jeunesse, Genf
für den Spielfilm Swetlana
Duisburger Filmwoche - 1999
für den Dokumentarfilm Die unstillbare Sehnsucht des Dr. Speck
Internationale Hofer Filmtage - 1999
für den Spielfilm Swetlana